Orgelmusik in Zeiten von Corona

für Orgel

Orgelmusik in Zeiten von Corona

für Orgel

Bestellnummer: GN165535
 EAN: 9783899484243
VerlagsartikelNr..: CV18.220/00
Verlag: Carus Verlag

€ 59,95

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 1-3 Tage
Schlagworte:
Coronapandemie
Inhalt:
Deutscher Musikrat, ed
Michaelis, Kord, ed
Mailänder, Richard, ed
Im Jahr der Orgel 2021, das von den Landesmusikräten ausgerufen wurde, und
gleichzeitig dem zweiten Corona-Jahr haben der Deutsche Musikrat, die
Evangelische Kirche in Deutschland und die Deutsche Bischofskonferenz das
Projekt Orgelmusik in Zeiten von Corona ins Leben gerufen. Zentrale Anliegen
des von der Beauftragten für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters,
geförderten Projekts sind die Unterstützung zeitgenössischer Musik und
freischaffender Komponist*innen in diesen Zeiten sowie die Wiederbelebung der
Live-Musik.
Katholische und evangelische Kirche kennen die Tradition, dass in
Krisenzeiten zum Trost der Gläubigen neue Werke komponiert und in
Gottesdiensten aufgeführt werden. Daran anknüpfend entstand das Projekt
Orgelmusik in Zeiten von Corona. 17 neue Kompositionen wurden beauftragt, die
die Corona-Zeit reflektieren, Geschichte und Gegenwart kreativ miteinander
konfrontieren und das Orgelmusik-uvre dauerhaft bereichern werden.
Die 17 Kompositionen bilden eine große Bandbreite von Stilen ab, darunter
Avantgarde, Jazz und Klassik, und arbeiten zum Teil mit Referenzen an die
Musik vergangener Epochen und mit kirchenmusikalischen Traditionen. Sie sind
für unterschiedliche Spielniveaus konzipiert, für 2- bis 3-manualige Orgel
gedacht und haben eine Länge zwischen vier und zehn Minuten. Sie eignen sich
vor allem für Konzerte, können aber auch im Rahmen eines Gottesdienstes zum
Einsatz kommen.
17 thematische Reflektionen zur Corona-Pandemie: über apokalyptische Reiter,
das Cur bleu, den Donner der Zeit, Zeitflüsse, Vertrauen und Zuversicht u.v.m.
Kompositionen von Timo Böcking, Kathrin A. Denner, Barbara Dennerlein,
Dorothée Hahne, Peter Michael Hamel, Frank Heckel, Dorothea Hofmann, Nicole
Johänntgen, Anna Korsun, Roland Kunz, Eckhart Kuper, Johannes M. Michel, Iris
Rieg, Maximilian Schnaus, Enjott Schneider, Dominik Susteck und Maximilian
Wallrath
Stilistische Vielfalt und Bandbreite: von klassisch geprägten Kompositionen
über Jazziges und Poppiges zu avantgardistischen und experimentellen Klängen
Verschiedene Schwierigkeitsgrade, 2 bis 3-manualige Orgel, 4 bis 10 Minuten
Dauer
Geeignet für Konzerte und Gottesdienste
Die wohl außergewöhnlichste Publikation im Jahr der Orgel

Timo Böcking: Er wird's wohlmachen. Choralfantasie über 'Befiehl du deine
Wege'
Kathrin A. Denner: Skulp
Barbara Dennerlein: Le Coeur Bleu
Dorothée Hahne: Gestern Heute Morgen
Peter Michael Hamel: Et Exspecto
Frank Heckel: Trois Pièces pour les Temps nouveaux
Dorothea Hofmann: Im Donner der Zeit
Nicole Johanntgen: Inexorable Transition
Anna Korsun: furueru
Roland Kunz: Welt, ich muss dich lassen. Passacaglia
Eckhart Kuper: Von Gott will ich nicht lassen
Johannes Matthias Michel: Fantasie über den Choral 'Nun danket alle Gott'
Iris Rieg: Nah und fern
Maximilian Schnaus: Simultanmusik
Enjott Schneider: 'Nach der Apokalyptik'. Toccata & Vision
Dominik Sustek: Orgelmesse
Maximilian Wallrath: Fantasia Corona

Weitere Artikel zum Schlagwort:

Passende Artikel: